Grillen im Winter? Warum nicht!

Bei uns finden Sie alle Tipps damit das Wintergrillen ein voller Erfolg wird.

Grillen nur im Hochsommer mit kurzen Hosen und T-Shirt? Nein! Das Grillen ist bei manchen auch im Winter sehr begehrt. Allerdings ist es wichtig ein paar Punkte beim Wintergrillen zu beachten.

Für die richtige Hitze:

Für einen Wintergrillabend muss man natürlich auch für kalte Temperaturen gerüstet sein.

Gehören Sie zu den Kohlegrillern, dann sollten Sie im Winter lieber zu (trocken gelagerten) Briketts greifen. Diese glühen einfach länger, was im Winter von klarem Vorteil ist, da auch die Garzeiten der Speisen etwas länger sind, als bei hohen Außentemperaturen.

Für Gasgriller gilt: Das richtige Gas verwenden! Butangas verflüssigt sich kurz unterhalb des Gefrierpunktes. Unser Tipp: zu Propangas greifen, da dieses erst bei -42 °C flüssig wird.

Für das beste Ergebnis:

Grillen Sie im Winter nie ohne Deckel! Bei Wind und Wetter gestaltet sich das Glut erzeugen oft schwierig. Daher sollten Sie auf darauf achten, dass eher kleine Garstücke wie beispielsweise kleine Steaks, Shrimps und Gemüsescheiben auf den Grill kommen.

Damit auch nichts passiert:

Bei den niedrigen Temperaturen sollten Sie sich trotz der Hitze der Glut unbedingt warm anziehen. Schal als auch Wintermütze dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Achten Sie auf einen sicheren Arbeitsplatz. Vereiste Bodenplatten oder rutschige Wege vom Haus in den Garten oder auf die Terrasse sind potentielle Unfallstellen.

Wir wünschen Ihnen ein leckeres, erfolgreiches Wintergrillen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code