Links überspringen

Energieausweis

🔥💦👉🏻Alles, was Sie als Vermieter und Verkäufer wissen müssen💡🧐

🔍Was ist ein Energieausweis?

Das Energieausweisvorlagegesetz (EAVG) soll Eigentümer von Immobilien zu energieeffizienten Maßnahmen und Sanierungen ermutigen. Der Energieausweis wirkt sich nicht nur positiv auf die Betriebskostenabrechnungen der Käufer und Mieter aus. Er erleichtert zudem auch den objektiven Vergleich verschiedener Immobilien.

🔍Warum ist der Energieausweis Pflicht?

Im Energieausweis für Wohngebäude sind alle energierelevanten Daten eines Gebäudes festgehalten. Anhand der aufgeführten Daten wird der Gesamtenergiebedarf der Immobilie berechnet. Ziel ist es, europaweit die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden zu steigern.In Inseraten müssen der im Ausweis genannte Heizwärmebedarf und Gesamtenergieeffizienzfaktor angegeben werden.

🔍Wann ist ein Energieausweis erforderlich?⏰

Die Vorlage des Energieausweises ist seit 1. Jänner 2008 bei allen Neubauten Pflicht.· Dasselbe gilt für den Verkauf und die Vermietung von Gebäuden oder einzelnen Wohneinheiten.· Wird eine Nettogrundfläche von mehr als 1.000 Quadratmetern umfassend saniert.· Übersteigen Sanierungskosten ein Viertel des Bauwertes.

🔍Wer stellt einen solchen Ausweis aus?👨🏻‍🔧

Der Energieausweis ist nur gültig, wenn er von einem Sachverständigen ausgestellt wird: zum Beispiel: Architekten, Ingenieure, Installateure oder Kaminkehrer.

🔍Energieausweis-Werte: ⬇️

Vermieter und Verkäufer von Wohnungen sind verpflichtet, in Inseraten Informationen aus dem Energieausweis anzugeben. Konkret müssen der Heizwärmebedarf (HWB) und der Gesamtenergieeffizienzfaktor (fGEE) ausgewiesen werden – sowohl in Printmedien als auch im Internet. Wer dies unterlässt, begeht eine Verwaltungsübertretung und muss mit einer Geldstrafe von bis zu 1.450 Euro rechnen.

🔍Wie hoch sind die Kosten für den Energieausweis? 💶

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass bei einem einfachen Wohnblock meist mit einem Preis in Höhe von einem Euro pro Quadratmeter kalkuliert wird.